Sport bei AD(H)S Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts-)Syndrom

Der VGSU führt Sport bei AD(H)S Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts-)Syndrom (auch genannt: Sportförderunterricht) an Grundschulen, Sonderschulen u. Kindergärten durch. Dieses Bewegungsangebot ist eine besondere Fördermaßnahme für Kinder mit Leistungsschwächen und motorischen Defiziten. Hierbei ist für den VGSU das einzelne Kind wichtig, was es kann und wo es besonderer Unterstützung bedarf. In kleinen Gruppen (höchstens 10 Kinder) wird jedes Kind individuell gefördert. Das Sportangebot ist bewegungsvielfältig. Wichtig ist hierbei der Ausgleich der in den Wachstumsjahren auftretenden Schwierigkeiten hinsichtlich der Körperkoordination und Körperhaltung. Unsere Ziele sind neben der Verbesserung der motorischen Grundeigenschaften (wie Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination), das Erreichen einer positiven Einstellung und Motivation für sportliche Betätigung und Leistung sowie die Vermittlung eines überdauernden Gesundheitsbewusstseins. Zielgruppen sind Kinder, die

  • in ihren Bewegungen ziel- und planlos wirken,
  • in der Wahrnehmung beeinträchtigt sind und/oder
  • durch körperliche Einschränkungen in ihren Bewegungen beeinträchtigt sind, z.B. Haltungsschwächen und Verhaltensstörungen (ADS)

Der VGSU betreut in Essener Kindergärten und Schulen derzeit Kinder in 60 Veranstaltungen.

Die Kurse werden von Sportfachkräften mit Zusatzqualifikationen, Motopäden, Heilpädagogen und Rehabilitationspädagogen geleitet.

Termine: fortlaufender Einstieg nach Kontaktaufnahme möglich
Weitere Infos: Teilnahmevoraussetzungen

 

Kommentare sind geschlossen