Psychomotorische Bewegungsförderung

Psychomotorische Bewegungsförderung beim VGSUPsychomotorik fördert Kinder und Jugendliche, die Dysbalancen in der Bewegungsharmonie und in ihrem Bewegungsverhalten zeigen.

Die Ziele dieses Angebotes sind: Kinder und Jugendliche in ihrer psychomotorischen Entwicklung zu stärken, neue Bewegungs- und Verhaltensmöglichkeiten zu erproben, zu erweitern und die Eltern in der Begleitung Ihrer Kinder zu unterstützen.

trennlinieAblauf und Organisation der Psychomotorik

1x wöchentlich Bewegungsförderung in altersgemäßen Kleingruppen mit 4 – 6 Kindern.

Lernprozesse werden auf die jeweiligen, spezifischen Störungen abgestimmt und in die Förder- und Behandlungskonzepte eingebettet, u. a. nach E. J. Kiphard, M. Frostig, J. Ayres, F. Affolter.

Der VGSU arbeitet in enger Kooperation mit medizinischem, psychologischem und/oder therapeutischem Fachpersonal.

Die Einbeziehung der Eltern in die Förderungsarbeit wird durch Beratung und Informationen verstärkt. Die Gruppeneinteilung erfolgt eine Einteilung gemäß Alter und Förderbedarf.

trennlinie

Termine: auf Anfrage
Uhrzeit: freitags von 14.45 – 15.30 Uhr, 15.30 – 16.30 Uhr, 16.30 – 17.30 Uhr, 17.30 – 18.30 Uhr
Ort: Gymnastikhalle der VGSU-Sportstätte, Henri-Dunant-Str. 65, 45131 Essen
Kursgebühr: auf Anfrage

Kommentare sind geschlossen